Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften
e.V.

Über die Zukunft in der Rehabilitation mit und nach Corona wird am 05. November in Berlin diskutiert

„Die Zukunft mit und nach Corona: Was hat die Krise in der Rehabilitation verändert?“: Das 22. Rehabilitationswissenschaftliche Symposium der Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften e.V. (GfR) und des Rehabilitationswissenschaftlichen Verbundes Berlin, Brandenburg und Mitteldeutschland (BBMD) widmet sich am Freitag, 05. November 2021 den Folgen der Pandemie in der Rehabilitation. Das wissenschaftliche Programm dazu wird von Prof. Dr. Spyra, Charité - Universitätsmedizin Berlin, erstellt und in Kürze auf diesen Seiten präsentiert. 

Das Symposium findet im Hörsaal der Kaiserin-Friedrich-Stiftung, Robert-Koch-Platz 17, 10115 Berlin, statt und entsprechend der aktuellen Situation auch digital via Webkonferenz. 

Rückblick: Symposien der zurückliegenden Jahre